Wieso sollte ich automatisiert traden?

Finanzmärkte haben sich in den letzten Jahren verändert. Sie sind volatiler geworden, mit mehr Markteilnehmern und mehr Bewegung. Der Investor der 70er Jahre kannte den Minuten- oder gar den Tick-Chart noch nicht, heute sind sie keine Seltenheit mehr. Vergleicht man den Trader mit einem Surfer, so benötigt er Wellen. Doch wenn diese zu groß und unberechenbar werden, wird es gefährlich. Auch ein Wertpapierhändler muss sich selbst disziplinieren, wann er „auf Wasser geht“ und wann er welchen Trick anwendet. Das kann anstrengend sein und viele Menschen geben auf dem langen Weg auf. Dabei gibt es Alternativen zu diesem traditionell diskretionären Handel: Immer mehr Händler arbeiten mit sogenannten automatischen Handelssystemen, die ohne menschliches Eingreifen mittels einer Software an der Börse agieren. Was auf den ersten Blick Misstrauen erweckt, kann auf den zweiten bereits einen großen Mehrwert für den heutigen Anleger generieren. Der folgende Artikel erläutert daher die Vorzüge automatischer Handelssysteme.

 

automatisiert traden

Trading rund um die Uhr

Handel rund um die Uhr

Ein Trader hat gegenüber einem Langzeitinvestor einen nicht unwesentlichen Nachteil: Er kann kein passives Einkommen generieren, das bedeutet, wenn er nicht handelt, verdient er kein Geld. Sein Business ist also nicht „unendlich“ skalierbar, schließlich müssen Berufstätige noch arbeiten und auch schlafen. Die Positionen des Investors dagegen bleiben bestehen, er muss sich kaum um sein Depot kümmern und im Falle richtiger Anlageentscheidungen ein passives Einkommen. Könnten sich die Vorteile der hohen Renditechancen beim Trading und dem passiven Einkommen nicht kombinieren lassen? Das ist möglich- mithilfe von halbautomatischen Handelssystems. Ist dieses programmiert, so sondiert es alle Märkte gleichzeitig nach den verschiedenen Set-Ups, unabhängig davon, ob Sie gerade arbeiten, schlafen oder im Urlaub sind. Automatische Handelssysteme erfordern nämlich einen einmaligen Aufwand, der im Falle der nachweisbaren Profitabilität eine „automatische Rendite“ erwirtschaftet.

 

Kein derartig umfangreicher Wissensaufbau

Wer das Trading lernen möchte, dem steht ein lange Weg bevor, in dem er des Öfteren eine „Steh-auf-Männchen“-Mentalität an den Tag legen muss, um anfänglichen Verlusten oder Rückschlägen zu trotzen. Eine große Menge an Wissen und Verständnis gegenüber finanzwirtschaftlichen Zusammenhängen ist nötig. Freilich, um eine Strategie für ein halbautomatisches Handelssystem entwickeln zu können, benötigen Sie auch ein gewisses Börsen-Knowhow. Ein erfahrener und langjähriger Händler müssen sie aber nicht werden, um auf diese Weise Erfolg haben zu können. Diese Softwares verkürzen also Ihre Lerndauer.

 

Strategie wird strikt eingehalten

Trader haben ein Problem: ihre Emotionen. Sie zu kontrollieren, erfordert ein großes Maß an Selbstreflexion, um stets herausfinden zu können, aus welchen Gründen eine Position aufgebaut wird. Anstatt der Strategie kompromisslos zu folgen, können auch Gefühle wie Gier oder Aktivismus für die Eröffnung und beispielsweise Angst für ein vorzeitiges Schließen des Trades führen. Ein Trader muss daher nicht nur den Markt kennen, sondern auch sich selbst, um das Chartbild nicht verfälscht zu sehen oder vermehrt falsch einzuschätzen. Wer sich dieser Herausforderung nicht stellen möchte, kann auf automatische Handelssysteme zurückgreifen. Ist eine Strategie einschließlich klarer Regeln einmal definiert, so handelt das Programm diese strikt und ohne Ausnahme hindurch- Faktoren wie Emotionen, die die Rendite schmälern können, werden somit ausgeschlossen.

 

Automatisches Handelssystem macht keine Fehler

Es ist hier nicht die Rede vom „fachlich sauberen Minustrade“. Der Börsenhandel ohne zwischenzeitige Verluste ist unrealistisch und kommt nicht der Natur der Märkte gleich. Nicht nur der diskretionäre Händler hat mir Verlusten zu rechnen- selbstverständlich kann auch kein automatisches Handelssystem eine hundertprozentige Trefferquote erreichen. Das aber ist nicht das Ziel. Im Gegenteil: Es gilt, Fehler resultierend aus mangelnder Konzentration, Hektik oder den bereits angesprochenen Emotionen zu verhindern. Ein automatisches Handelssystem macht also niemals Fehler beim Ausführen einer Strategie, weshalb das Ergebnis und die Herangehensweise vollständig regulierbar werden und mögliche Verluste bereits im Voraus kalkuliert werden können.

Backtest

Backtest Performance

Backtest Performance

Selbstverständlich können auch diskretionäre Handelsstrategien mittels historischer Daten geprüft und ihr Profitabilität ermittelt werden. Allerdings wird bei diesen Rechnungen stets der Faktor „Mensch“ außer Acht gelassen sowie die Tatsache, dass dieser nicht zu jeder Zeit und auch nicht sämtliche Märkte gleichzeitig handeln kann. Der Backtest hat hier also keine derartig große Aussagekraft. Anders verhält sich das mit systematischen Handelssystemen: Hier wird die Strategie in Zukunft genauso ausgeführt, wie in der Vergangenheit auch. Ein Backtest lässt hier also wesentlich konkretere Schlüsse zu.

 

Blitzschnelle Reaktion bei Marktereignissen

Dieser Faktor spielt beim Positionstraining keine überaus große Rolle. Doch bereits im Swing- und insbesondere beim Intradaytrading, geschweige denn dem Scalping, können hier bereits Schwierigkeiten auftreten. In volatilen Marktphasen, in denen viel Bewegung entsteht oder gar ein wichtiges Ereignis aus der Wirtschaft ansteht, das großen Einfluss auf die Märkte haben wird, benötigt ein Händler stets einige Zeit, die Marktsituation adäquat analysieren zu können, um keine voreilige Entscheidung zu treffen, die rational kaum begründbar ist. Dabei sind die Bewegungen bei großer Volatilität und mit dem sogenannten Momentum oftmals die renditestärksten. Kurz um: Der diskretionäre Händler riskiert, die besten Trades zu verpassen. Automatische Handelssysteme dagegen bedürfen keiner ausgiebigen Analyse. Sie sondieren die Märkte nur nach möglichen Signalen- so werden die Regeln in allen Marktphasen präzise umgesetzt.

Zusammenfassung

Automatische Handelssysteme stellen eine gute Alternativen zu diskretionären Handelsstilen dar. Sie vereinen viele Vorteile auf sich, die es möglich machen, von jedem, der sich mit Trading auseinandersetzt, genug zu wissen. Dabei ist es nicht nötig, über jahrelange Erfahrung zu verfügen, da tradingspezifisches Verständnis lediglich bei der Erarbeitung einer umsetzbaren Strategie vorhanden sein muss. Hier haben derartige Softwares einen weiteren Vorteil: Der Gewinn ist skalierbar- bei gleichbleibendem und vor allem einmaligen Zeitaufwand, da rund um die Uhr gehandelt werden kann. Der „normale“ Trader dagegen hat nur eine begrenzte Zeit am Tag und auch nur eine begrenze Aufnahmefähigkeit, weshalb die Anzahl gleichzeitig zu handelnder Instrumente immer limitiert bleiben wird.

Selbstverständlich ist hin und wieder eine Überprüfung der Profitabilität des Handelssystem nötig, schließlich ändern sich Märkte von Zeit zu Zeit, sodass die aktuell angewendeten Systeme irgendwann vielleicht weniger gut funktionieren. Doch dieser zeitliche Aufwand verglichen mit dem des diskretionär handelnden Traders hält sich in Grenzen, weshalb die Systeme insbesondere für Vielbeschäftigte eine gute Möglichkeit darstellt, ein passives Einkommen zu generieren. Dabei können sämtliche Finanzprodukte von Aktien über Futures die Grundlage sein.

Ein weiterer großer Vorteil von automatischen Handelssystemen ist die Ausschaltung des Faktors „Mensch“. Das bedeutet, Emotionen, wie Angst, Gier oder Nervosität, können der Rendite nichts anhaben, ebenso wenig wie die erforderliche Reaktionszeit des Menschen, eine neue Marktsituation zu erfassen, in der vielleicht ein Einstiegssignal verpasst und stadtessen ein falsches gehandelt wird.

 

Das gefällt mir! Ich will auch automatisiert traden!

Das freut uns! Algo-Camp hat sich auf die Programmierung von vollautomatischen Handelssystemen, Indikatoren, und Backtest-Systemen spezialisiert. Unser Team hat seit über 9 Jahren Erfahrungen in dem Bereich.

Wir programmieren Ihre Wunsch-Handelsstrategie so wie Sie es sich wünschen. Ebenso verkaufen wir den erfolgreichen Expert Advisor FXLunch.

Tags: , ,